Intelligente Modul-Fächer durch RFID-Technologie

MetzMedic RFID Solutions sind die Lösung zur Materialhandhabung am Verbrauchspunkt mit Optimierung der Nachfüllung dank Einsatz einer Kombination von RFID– und Informationstechniken, die die aktuellen Anforderungen erfüllt und zukunftssicher ist.

Die Hauptanwendungsbereiche sind Lagerräume überall im Krankenhaus oder in Erstbetreuungsstationen, wo Logistik und Verwaltung von Bestellungen bisher manuelle Aufgaben waren, die oftmals mit zu hoher oder nicht ausreichender Bevorratung verbunden waren. Diese Lösung ist ideal sowohl für unabhängige Krankenhäuser als auch für durch Logistikbetreiber belieferte Krankenhausgruppen.

 

Verwaltung, Überwachung und Berichterstattung des Systems erfolgen in MetzMedic Logistics, unserer logistischen Managementsoftware für Stationslager, über die der Zugang zu den automatisch erfassten Anforderungen kontrolliert sowie Berichte ausgegeben werden, die eine schnelle Analyse der Daten für effiziente Entscheidungen ermöglichen.

Modulare Krankenhaus Versorgungssysteme RFID

Vorteile der RFID-Erfassung

Material stets
verfügbar

  • Ermöglicht dem echten Verbrauch angepasste Inventarvereinbarungen.
  • Verringerung der Gefahr von Überbestand und Bestandsverletzungen.
  • Erleichtert die Nachfüllung durch die Erkennung freier Stellen..
  • Warnungen und Alarme (Material, das nicht genutzt wird, fehlt usw.).
  • Zur Lagerverwaltung von medizintechnischem Material und Medikamenten im gleichen System.
  • Echtzeitinformationen.

Reduziert den Administrationseinsatz des Gesundheits- und Logistikpersonals

  • Reduziert den Administrationseinsatz des Gesundheits- und Logistikpersonals
  • Einfach und unkompliziert in der Nutzung. Kein Betätigen von Tasten oder Einscannen von Barcodes..
  • Garantierte Verfügbarkeit der Verbrauchsartikel nach Bedarf.
  • Programmierung der Nachfüllung.
  • Setzt Zeit frei, die das Gesundheits- und Logistikpersonal für bessere persönliche Betreuung verwenden kann.

Automatisierung von Nachschubaufträgen

  • Zentrale Verwaltung von mehreren Krankenhäusern und Lagern.
  • In das Krankenhaus-HIS integrierter Artikelkatalog.
  • Lieferkalender für automatisch generierte Bestellungen.
  • Optimierung des Lagerraums.
  • Aktualisierte und zuverlässige Informationen zur Entscheidungsfindung.
  • Fehlerfreie Bestellungen dank Einlesen der RFID-Etiketten.

Kosteneinsparung

  • Geringere Kosten für Lagerumsatz und Entfernung nicht mehr verlangter Produkte.
  • Verringerung des festen Lagerbedarfs auf der Station..
  • Gesteigerte Produktivität in den Bereichen Einkauf, Lieferung, Planung und Kontrolle, gesteigerte Lagerrotation.